Dienstag, 2. Dezember 2014

Göttlich verliebt von Josephine Angelini

Hallo liebe Lesedetektive,

heute habe ich den dritten und letzten Teil der Göttlich-Trilogie für euch.

Viel Spaß beim Schmökern :)


Lesedetektiv-Göttlich verliebt
Göttlich verliebt-Josephine Angelini

Orignaltitel: Goddess
Reihe: Göttlich-Reihe

Verlag: Dressler Verlag
Seitenanzahl: 464
Erscheinung: 2013

Thalia












Handlung:

Ein zweiter trojanischer Krieg steht unmittelbar bevor. Weil die Scions sich gegenseitig bekämpfen, liegt es allein an Helen, Lucas und Orion, neue Verbündete für ihr bislang größtes Gefecht zu finden. Zugleich wächst Helens Macht und mit ihr das Misstrauen ihrer Freunde. Wie kann Helen deren Vertrauen zurückgewinnen? Womit lassen sich die Götter besiegen? Und was wird aus ihrem Kampf um die Liebe zu Lucas?

Meine Meinung:

Zum Cover brauche ich eigentlich gar nicht viel zu sagen. Ebenso wie beim Sprung zwischen dem ersten und zweiten Teil wurden nur Kleinigkeiten verändert, sodass auch dieser Teil deutlich der Reihe zuzuordnen ist. Die Gesamtgestaltung ist meiner Meinung nach eine schöne Mischung aus antiken Ornamenten und Jugendreihe in Form des Models. Ein tolles Layout also!

Insgesamt unterscheidet sich dieser Teil allerdings deutlich von den anderen beiden. Das lag an den folgenden Punkten.

Fange ich als erstes mal - anders als sonst - mit den Charakteren an. Das liegt aber auch daran, dass die meiner Meinung nach gar nicht im Fokuspunkt stehen. Das ist aber auch ganz gut so, denn es ist - wie schon in den vorangegangenen Teilen - keiner dabei, der besondere Erwähnung verdient. Natürlich habe auch ich mitgefiebert, wie es wohl ausgeht, und an den entsprechenden Stellen mitgelacht, aber die Personen waren in diesem Teil eben nur eine Nebensächlichkeit.

Ein entscheidender Punkt, warum mir dieser Teil um einiges besser gefallen hat als seine Vorgänger, ist, dass ich mich nun endgültig an den Schreibstil gewöhnt hatte. Daher hatte ich keinerlei Schwierigkeiten mehr beim Lesen, was das gesamte Feeling in der Göttlich-Welt angeht, und wurde dadurch viel mehr in die gesamte Handlung "hineingezogen".

Den größten Unterschied zu den beiden anderen Teilen stellt allerdings die inhaltliche Umsetzung dar. Denn diesmal geht es ziemlich rasant zu, es passiert viel und auch zum Ende hin gibt es nochmal einige weniger schöne Überraschungen. 
Das bedeutet, dass die gesamte Handlung um einiges ausgeklügelter ist und genau darauf wird auch der Fokus in diesem letzten finalen Teil gesetzt: auf die Handlung. Und mich persönlich hat die Autorin damit positiv überrascht, da doch heutzutage die meisten Autoren zu viel auf die Charaktere setzen und das dann manchmal gewaltig nach hinten losgeht.
Eine klasse Umsetzung also!

Fazit:

Dieser letzte Teil hat bei mir also einen überraschend positiven Eindruck hinterlassen, obwohl nach dem schon besseren zweiten Teil meine Anforderungen wieder unfreiwillig gestiegen waren. Durch den spannenden Aufbau und vielen unerwarteten Wendungen wurden diese aber locker erfüllt und ich hatte großen Spaß beim Lesen.
Leider hat es mir aber trotz des nun "normalen" Schreibstils einfach an charakterlicher Tiefe gefehlt, um dem Buch mehr Sterne zu geben.


& & & & &
4 von 5 Sternen

Na, ward ihr auch so begeistert vom Finale? Oder ward ihr enttäuscht wie es ausgeht?

Euer Buchdetektiv

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen