Donnerstag, 13. August 2015

Die Verschworenen von Ursula Poznanski

Lesedetektiv-Die Verschworenen
Die Verschworenen-Ursula
Poznanski

Reihe: Eleria-Trilogie

Verlag: Loewe Verlag
Seitenzahl: 464
Erscheinung: 2013

Thalia














Handlung

In der Stadt unter der Stadt finden Ria und ihre Freunde Zuflucht, doch bald zeigt sich, dass auch hier ein Überleben nicht garantiert ist. Während Aureljo seine Rückkehr in die Sphären vorbereitet, sucht Ria nach Jordans Chronik und findet Fragmente, die sie nicht zur Gänze deuten kann.
Als Lichtblick erweist sich in dieser Zeit, im wahrsten Sinn des Wortes, ihre Freundschaft zu Sandor, mit dem sie immer wieder kurze Ausflüge an die Oberfläche unternimmt und dessen Zuneigung ihr täglich mehr bedeutet.
Doch dann wird Sandor Clanfürst, und mit einem Schlag ist alles anders. Ria sieht sich gezwungen, entgegen ihrer ursprünglichen Absicht gemeinsam mit Aureljo in die Sphären zurückzugehen...


Meine Meinung

Das Cover ist wieder sehr schlicht und geheimnisvoll gehalten und passt daher wunderbar zu seinem Vorgänger.

Der Nachfolger von Die Verratenen beginnt ein paar Wochen nach den Geschehnissen aus dem ersten Teil. Insgesamt wird der Leser langsam, aber unaufhaltsam wieder in die Welt von Frau Poznanski gesogen bis er wortwörtlich nicht mehr hinausfindet. Denn der zweite Teil dieser Trilogie lässt seinen Vorgänger mit rausgestreckter Zunge weit hinter sich zurück.

Im ersten Teil hat mich persönlich besonders die Welt, die die Autorin so authentisch geschaffen hatte, fasziniert, da sie sich beim Lesen regelrecht real anfühlt. Diese Authentizität weitet Frau Poznanski in diesem Band auf die Charaktere aus, was bei mir jedes Mal, wenn ich das Buch wieder aufschlug,so etwas wie Heimatgefühle hervorrief.
Das liegt schlichtweg daran, dass der Fokus nun mehr auf andere Charaktere, die wir aus dem ersten Teil schon kennen, gelegt wird und diese so viel mehr an Tiefe und Menschlichkeit (bzw. Unmenschlichkeit...) erfahren.
Damit harmonisieren nun die Gesamtwelt und ihre Charaktere wunderbar miteinander, sodass dieser zweite Teil viel tiefere Spuren hinterlässt als sein Vorgänger.

Der einzige Punkt, den ich weiterhin bemängele, ist die Handlung. Wo im ersten Teil vieles vorhersehbar war, so sind einige Punkte in diesem Teil unschlüssig und auch nach der großen Auflösung noch unlogisch, sodass sie etwas konstruiert wirkt. Auch die Auflösung selbst ist leider nicht allzu neu in diesem Genre.
Aber ich bin sehr gespannt, was das Finale noch bereithält :)

Fazit

Insgesamt bin ich sehr beeindruckt von dieser Fortsetzung, die weit über dem ersten Teil steht. Das liegt daran, dass nun die Charaktere viel dreidimensionaler sind und zusammen mit dieser wunderbar überzeugenden Welt einen großen Eindruck beim Leser hinterlassen.


& & & & &
4 von 5 Sternen

1 Kommentar:

  1. Hallöchen :o)
    Aaaah, dir hat es auch so gefallen :o) U. Poznanski ist wirklich eine sehr talentierte Schriftstellerin. Ich bin wirklich gespannt, wie du den letzten Teil finden wirst. Mir hat die Reihe richtig gut zugesagt.
    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen